Kategorie Gesundheit

Ultraschalluntersuchungen sind wichtig bei der Früherkennung von Darmerkrankungen

von Christian Salzhuber

Berlin – Darmerkrankungen entdecken, Tumore abklären und Traumaschäden an inneren Organen nachweisen – das alles ermöglichen Ultraschalluntersuchungen. Deren Aussagekraft kann noch erhöht werden, wenn Kontrastmittel eingesetzt werden. Da die Mittel und die speziellen Geräte recht teuer sind, reagieren Krankenkassen bei der Erstattung der Untersuchung jedoch häufig sehr zurückhaltend. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e. V. (DEGUM) fordern zukünftig eine bessere Vergütung der Methode. 

„Mittlerweile belegen klinische Studien, dass Ultraschallkontrastmittel die durchbluteten Organe besonders gut sichtbar machen – und zwar bis hin zu den kleinsten Gefäßen“, sagt Universitätsprofessor Dr. med...

mehr Infos

Ergonomischer High-Tech-Stubenhocker

Der Bestseller

Der Bestseller “Foxter” läßt jeden ergonomisch sitzen.

Der schwingende High-Tech-Hocker “Foxter” bringt jetzt Ergonomie ins Heim, egal ob „gute Stube“, Wohnzimmer, Küche, Bad oder Arbeitsraum. Während des Sitzens werden die natürlichen Steuerungsprozesse automatisch ausgelöst, der Körper sitzt dynamisch, ergonomisch richtig und fühlt sich auf Anhieb rundum wohl. „Genau damit aber sind übliche Hocker überfordert, die entweder starr mit dem Boden verbunden sind oder unphysiologisch zur Seite kippen“, weiß Geschäftsführer Markus Haider von Haider Bioswing dazu.

Die exklusive Bioswing-Technologie arbeitet, sobald man Platz nimmt, völlig eigenständig: Hocheffiziente Schwingelemente im exklusiven 3D-Sitzwerk beim “Foxter” reflektieren selbst  minimale Bewegungen...

mehr Infos

Ultraschall des Kopfes schützt vor Fehldiagnose

Händezittern und Muskelstarre – Nicht immer ist Parkinson die Ursache

image004

Hirnultraschall (transkranielle Sonografie) bei einer Patientin mit klassischer Parkinsonerkrankung. Hier zeigt sich eine Vergrößerung und hellere Darstellung der Substantia nigra im oberen Hirnstamm (Pfeile). (Foto: R. Gommel)

Berlin, Mai 2014 – Durch eine Ultraschalluntersuchung des Gehirns können Ärzte die Schüttellähmung Morbus Parkinson, an der in Deutschland etwa 130 000 Menschen leiden, heute frühzeitig diagnostizieren. Eine Studie zeigt nun, dass sich der Hirnultraschall überdies zur Diagnose von ähnlichen Erkrankungen, den sogenannten „atypischen Parkinson-Syndromen“, eignet. Diese gehen ebenfalls mit Symptomen wie Muskelstarre, Händezittern und verlangsamten Bewegungen einher...

mehr Infos

Mit dem Slingtrainer die Defizite beseitigen

Hannspeter Meier und Marc Fuhrmann vom Rehazentrum Valznerweiher
und ihre Tipps für ein schmerzfreies Golfen

Sling1aIm Frühjahr 2009 werde auf dem Golfplatz Habsberg das „REHAPE medical golf institute“ eröffnet. Neben Hannspeter „Hape“ Meier, dem Chef des Rehazentrums Valznerweiher, nimmt sein Mitarbeiter Marc Fuhrmann, ebenso Sportphysiotherapeut und Golftherapeut, die Betreuung der interessierten Golfer in Angriff.

In enger Zusammenarbeit mit dem Rehazentrum Valznerweiher sollen spezielle Befunderhebungen, Beweglichkeits- und Koordinationstests zu einem individuellen Programm für Golfer zusammengestellt werden. Gerade im Bereich Ausdauer und Koordination sind die meisten Defizite zu finden, allerdings auch leicht auszugleichen, wenn der Golfer dazu bereit ist.

„Aus meiner Erfahrung...

mehr Infos

Altes Eisen!? Aber gerne!

Best Ager“ zeigen sich rüstig statt rostig – und entdecken Golf als attraktive Freizeitbeschäftigung

Senioren entdecken immer häufiger den Golfsport als Faktor für körperliche und geistige Fitness.

Ob Volkshochschule oder Universität – zum Lernen ist es nie zu spät! Die Generation 60plus macht dem Statistischem Bundesamt zufolge mittlerweile fast jeden zweiten der rund 40.000 Gasthörer an deutschen Universitäten aus. In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Anteil der Senioren-Studenten um 57 Prozent erhöht. In den meisten seiner Vorlesungen sei gut die Hälfte der Zuhörer mehr als 60 Jahre alt, beschreibt Hubertus Kohle, Professor für Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilian-Universität München, die Lage.

Als Ergänzung zur geistigen Fitness entdecken „Best Ager“ immer häufiger den Sport an der Volkshochschule oder im Verein für sich. 255...

mehr Infos

Wenn dem Golfer der Rücken zwickt

Rückenschmerzen können das geliebte Golfspiel unangenehm und schmerzhaft machen.

Rückenschmerzen können das geliebte Golfspiel unangenehm und schmerzhaft machen.

Mit speziellem Training vorbeugen – Tipps zum Aufwärmen

Keine Sportart hat in den letzten Jahren einen größeren Zuwachs erfahren als das Golfen. In Deutschland werden inzwischen die Zahlen der aktiven Golfer mit 400.000 aktiven Mitgliedern angegeben, und besonders bei älteren Personen erfreut sich der Golfsport immer größerer Beliebtheit. Das ist nicht verwunderlich, da Golf zu den gesündesten Möglichkeiten gehört, den Herz-Kreislauf-System und Muskulatur zu trainieren.

Eine Golfrunde über 18 Loch dauert in der Regel etwa vier Stunden, während denen man an der frischen Luft ist, und die Strecke bewältigt, indem man zwischen Koordination der Bewegung und Konzentration auf den Abschlag und der We...

mehr Infos