Schwanhofer Golflehrer Florian Rieger und seine Philosophie: „Jeder Spieler ist einzigartig“

Riegerkombo

Individuelles Lehren ohne zu großen Zwang durch „Methoden“, sowohl für Anfänger als auch für Spitzenspieler, hat sich Golflehrer Florian Rieger vom Golfclub Schwanhof zum Ziel gesetzt. „Der Golfsport erfreut sich wachsender Beliebtheit. Bis vor wenigen Jahren war der Golfsport ein elitärer und leider auch teurer Sport. Zum Glück entwickelte sich Golfen in letzter Zeit immer mehr zu einer Trend- und Volkssportart“, weiß der 30-Jährige. Daher ist das Schwanhofer Trainingsangebot auf alle Altersgruppen und Leistungsklassen abgestimmt.

Die Trainingsphilosophie „We teach people – not methods“ wird in der von der PGA of Germany lizensierten Golfschule in Schwanhof gelebt und gelehrt. „Jeder Schüler ist einzigartig. Und genauso einzigartig und individuell sollte auch jeder seine persönlichen Stärken auf- und Schwächen abbauen lernen“, sagt Florian Rieger. Er hat 2001 seine dreijährige Ausbildung zum Diplom-Golflehrer erfolgreich abgelegt und besitzt den B-Trainerschein des Deutschen Golf-Verbandes (DGV).

Kein Golfer sollte seinen Schwung umstellen, nur damit er nachher irgendeiner Lehrmethode entspricht. Korrekturen werden nur angebracht, wenn sich Technik und Schläge schnell verbessern. Meist fehlt es gerade beim kurzen Spiel auch ohne viel Training“, erklärt der Schwanhofer Golflehrer, der seinen Schülerinnen und Schülern sowie alle Interessierten natürlich sämtliche Facetten des Golfspiels beibringt.

Rieger1

Und die sind wahrlich sehr vielfältig: Angefangen vom langen und kurzen Spiel über Bunkerschläge und Putten bis hin zu den Regeln und der Etikette – diese sechs Säulen gilt es zu beherrschen, ehe man die Platzreife sein Eigen nennen kann. Als Faustregel dabei gilt: „Normalerweise braucht man zehn Übungseinheiten, um die Platzreife zu erhalten“, sagt Florian Rieger. Wichtig dabei aber: Man muss selbst regelmäßig üben und seine Hausaufgaben machen. „Es kann jeder schaffen. Ich hatte noch keinen Schüler, der es nicht geschafft hat“, verspricht er.

Er hat noch einen wichtigen Tipp parat: „Erst wenn man die Platzreife besitzt, sollte man sich um die eigenen Schläger kümmern. Bis dahin stellen wir diese gerne zur Verfügung.“ Nachdem das Golfspiel ein stetiger Lern- und Verbesserungsprozess ist, hilft Florian Rieger seinen Schützlingen auch nach dem Erwerb der Platzreife weiter.

Auf Wunsch gibt die lizensierte Golfschule in Schwanhof eine optimale Schwunganalyse mit einem modernen Video-Trainingssystem. Nicht zu vergessen natürlich das speziell ausgearbeitete Jugend-Aufbautraining, das mittlerweile schon weit über 100 Jugendliche aus der Region wahrnehmen, und das an jedem Sonntag von 10 bis 12 Uhr kostenlos stattfindende Schnuppertraining. „Bei unseren Kursen ist für Interessierte des Golfsports und ambitionierte Golfspieler jeder Spielstärke das richtige Angebot dabei“, so Florian Rieger abschließend.

Kontakt:

Florian Rieger
Dipl. Golflehrer PGA
B-Trainer DGV
Tel.: 0160/8002127
Mail:
florian.rieger@pga-pros.de
Internet: www.golfclub-schwanhof.de

©Fotos: Stephan Landgraf