Körper tagged posts

Ultraschall des Kopfes schützt vor Fehldiagnose

Händezittern und Muskelstarre – Nicht immer ist Parkinson die Ursache

image004

Hirnultraschall (transkranielle Sonografie) bei einer Patientin mit klassischer Parkinsonerkrankung. Hier zeigt sich eine Vergrößerung und hellere Darstellung der Substantia nigra im oberen Hirnstamm (Pfeile). (Foto: R. Gommel)

Berlin, Mai 2014 – Durch eine Ultraschalluntersuchung des Gehirns können Ärzte die Schüttellähmung Morbus Parkinson, an der in Deutschland etwa 130 000 Menschen leiden, heute frühzeitig diagnostizieren. Eine Studie zeigt nun, dass sich der Hirnultraschall überdies zur Diagnose von ähnlichen Erkrankungen, den sogenannten „atypischen Parkinson-Syndromen“, eignet. Diese gehen ebenfalls mit Symptomen wie Muskelstarre, Händezittern und verlangsamten Bewegungen einher...

mehr Infos

Altes Eisen!? Aber gerne!

Best Ager“ zeigen sich rüstig statt rostig – und entdecken Golf als attraktive Freizeitbeschäftigung

Senioren entdecken immer häufiger den Golfsport als Faktor für körperliche und geistige Fitness.

Ob Volkshochschule oder Universität – zum Lernen ist es nie zu spät! Die Generation 60plus macht dem Statistischem Bundesamt zufolge mittlerweile fast jeden zweiten der rund 40.000 Gasthörer an deutschen Universitäten aus. In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Anteil der Senioren-Studenten um 57 Prozent erhöht. In den meisten seiner Vorlesungen sei gut die Hälfte der Zuhörer mehr als 60 Jahre alt, beschreibt Hubertus Kohle, Professor für Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilian-Universität München, die Lage.

Als Ergänzung zur geistigen Fitness entdecken „Best Ager“ immer häufiger den Sport an der Volkshochschule oder im Verein für sich. 255...

mehr Infos